Die Jugendfeuerwehr Wittgensdorf fuhr vom 15.06.2012- 17.06.2012 ins Zeltlager nach Martinskirchen bei Mühlberg an der Elbe. Es waren außer uns die Jugendfeuerwehren Martinskirchen, Hohenfichte, Augustusburg, Jößnitz, Arzberg, Koßdorf  und Mühlberg vor Ort.  Am Freitag, den 15.06.2012, reisten wir gegen 18:00Uhr in Martinskirchen an. Ein gemütliches Abendessen und Lagerfeuer sorgte für ein rasches Kennenlernen der anderen Feuerwehren. Danach gab es ein Fußballspiel. Alle Betreuer gegen alle Jugendliche. Am Samstag waren wir voll verplant.  9:00Uhr standen die ersten Gaudi- Wettkämpfe an. Der sogenannte „Löschangriff einmal anders“ sorgte für viel Spaß. Ein Stationslauf,  unteranderem mit Sommerski, Kistenrennen und dem möglichst schnellem Aufbau einer Bockleiter, folgte. Am Nachmittag fand eine kleine Technikshow statt. Fahrzeuge der Feuerwehr Mühlberg und der Polizei wurden vorgestellt. Außerdem wurden uns die Auswirkungen des Hochwassers von Mühlberg 2002 und des Tornados 2010 nähergebracht. Nach dem Abendessen ruhten wir uns ca. 2,5h aus, danach ging es zur großen Nachtwanderung. Wir liefen mit 2 anderen Feuerwehren los. Unser Weg führte uns über einen Damm zurück ins Zeltlager. Doch es sollte keine normale Wanderung werden. Feuerwehrleute in Scharfschützentarnanzügen lauerten und erschraken uns.  Nachdem wir am Sonntag gefrühstückt hatten, wurden die Wettkämpfe vom Vortag ausgewertet und die Zelte abgebaut. Wir verabschiedeten uns dankend für das tolle Wochenende und hoffen, dass wir uns alle bald wiedersehen.

 

 

Tina und Marko Gläser

FF Wittgensdorf

Hallo Teilnehmer Auschwitzseminar 2012,

ich hoffe, dass Ihr zum Gedenkstättenseminar interessante, lehrreiche Stunden erleben konntet.

Mir persönlich hat diese Studienreise, mit Euch, viel Spaß gemacht, obwohl wir eine  Zeitreise in die schwärzeste Vergangenheit Deutschlands gemacht haben.

Eure Wissbegier, Eure Disziplin waren beispielhaft, ich danke Euch dafür.

Vielleicht habt Ihr die Zeit und Muse, eine Bilddokumentation in die Homepage zu setzen.

 

Noch ein paar Zeilen in eigener Sache.

Hallo Jugendliche der StJF, hallo Jugendwarte, ich möchte mich bei Euch für die jahrelange, angenehme Zusammenarbeit herzlich danken. Es waren schöne, erlebnisreiche Jahre, welche ich immer in meinem Herzen behalten werde.

Ich wünsche Euch alles erdenklich Gute, vor allem Gesundheit und weiterhin viel Freude an der Jugendfeuerwehrarbeit.

Euer ehem. Stadtjugendfeuerwehrwart, Hans Voigt

 

Im November 2012

Das Landesjugendforum in Leipzig

Am Wochenende vom 28.09 bis 30.09.2012 war das Landesjugendforum Sachsen in Leipzig.

Im Freitag den 28.09. trafen sich die Mitglieder des Jugendforum´s. Wir ließen es uns dann bei einem gemütlichen Griechen schmecken. Zum Abschluss des Abends besprachen wir 2 Sachen zum Thema Öffentlichkeitsarbeit. Dann haben wir uns noch ein wenig im Aufenthaltsraum der Jugendherberge getroffen, um neues zu berichten. Am Samstag früh ist das Jugendforum dann zur Stasi Gedenkstätte „Runde Ecke“ gefahren. Dort bekamen wir eine sehr viele Informationen während einer Führung erklärt. Na dem wir dort fertig waren, ließen wir uns es alle in einem Restaurant nähe Gedenkstätte sehr gut schmecken. Na dem Mittag ist das Jugendforum in den Kletterwald Leipzig gefahren und hat dort einen sehr schönen Nachmittag verbracht. Am Abend dann sind wir zu einer Jugendfeuerwehr aus Leipzig gefahren und haben dort dann Abendbrot gegessen. Damit ist der Tag auch zu Ende gegangen.

Am nächsten Morgen sind wir alle zusammen zum Völkerschlachtdenkmal gefahren und haben uns dort vieles angeschaut. Danach sind wir dann in den Kanu-Park Markleeberg gefahren, um dort zu „Raften“. Es war zwar sehr kalt aber die Hauptsache ist ja es hat Spaß gemacht. Nach dem Raften haben wir unser Wochenende mit einem sehr guten Mittagessen ausklingen lassen.

 

Das Video "Jugendforum" vom Workshop Leipzig