Am 14.12.2017 fand in der Jugendfeuerwehr der FF Stelzendorf eine kleine aber feine Jahres Abschlussveranstaltung statt.
Aus diesem Grund wurden zur, ansonsten normalen Dienstzeit, im Chemnitzer Vita Center, drei Bowlingbahnen gebucht. Fünfzehn Mitglieder der Stelzendorfer Jugendabteilung sowie vier Betreuer konnten, bei Kaltgetränken ihrer Wahl, ihr sportliches Talent unter Beweis stellen. Alle hatten einen riesen Spass dabei die Bowlingkugeln in die vollen zu schieben, auch wenn der ein oder andere Pin einfach nicht fallen wollte.
Nach einer Stunde und unzähligen Versuchen einen Strikte zu schieben, gab es für die Feuerwehrkids noch eine kleine süsse Überraschung, verpackt in einem coolen Jugendfeuerwehr Turnbeutel.
Alle freuten sich total über ihr kleines Vor Weihnachtsgeschenk. Zurück am Gerätehaus gingen alle, gut gelaunt, in einen schneereichen Vorweihnachtsabend. Auch die Freiwillige Feuerwehr Stelzendorf sowie deren Jugendgruppe wünscht allen Lesern und Freunden eine besinnliche Weihnachtszeit und ein erfolgreiches neues Jahr. Mit kameradschaftlichen Größen
FGLÖ René Eppendorfer

 

 

Aus guter Tradition fand am Samstag den 02.12.2017 der Tag der Kameradschaftspflege in der FF Stelzendorf statt.
Insgesamt 14 Teilnehmer, bestehend aus Mitgliedern der Jugendfeuerwehr sowie deren Betreuer und Angehörige, trafen sich morgens bei kaltem aber sonnigem Wetter am Gerätehaus in Stelzendorf. Verteilt auf zwei MTW, bei dem eines dankend von der FF Siegmar ausgeliehen wurde, ging es gegen 9.00 Uhr los in Richtung Bad Lausick. Dort war das Erlebnisbad Riff unser Ziel. Alle dort zur Verfügung stehenden Möglichkeiten wie z.B. ein Sprungturm oder eine Wasserrutsche wurden von allen Teilnehmern intensiv genutzt. Wer wollte, konnte sich bei angenehm warmen Wasser im Whirlpool entspannen. Ebenfalls konnte man im gut beheizten Außenbecken der kalten Winterluft trotzen. Nach einem gemeinsamen Mittagessen im hauseigenen Restaurant, wurde gutgelaunt, die Heimreise angetreten. Gegen 14.15 Uhr waren alle froh und glücklich wieder im Gerätehaus in Stelzendorf angelangt. Bei der alljährlichen Freude und Begeisterung über den Tag der Kameradschaftspflege, wird es auch im nächsten Jahr wieder einen solchen Tag geben, um die Gemeinschaft und Freundschaft in der Freiwilligen Feuerwehr zu bestärken.
Mit kameradschaftlichen Grüßen
FGLÖA René Eppendorfer

Zum nunmehr zehnten Male fand am Freitag Abend des 03.11.2017 die Chemnitzer LichtNacht statt.
Mehrere tausend kleine Chemnitzer und Chemnitzerinnen sowie deren Eltern und Großeltern tauchten dabei die Straßen in farbenfrohes, feierliches Licht.
Mit ihren, teilweise selbst gebastelten, Lampions und Laternen marschierten sie von der Schlossteichinsel bis zur Küchwaldbühne. Den begeisterten Zuschauern bot sich dabei ein beeindruckendes Bild. Auch die Jugendgruppen mehrerer Chemnitzer Freiwilligen Feuerwehren beteiligten sich an der Veranstaltung. Auch für das leibliche Wohl aller Teilnehmer wurde auf der Küchwaldwiese gesorgt, und dankend angenommen.
Zum Abschluss des Tages bekamen alle Teilnehmer und Gäste der Chemnitzer LichtNacht selbst etwas fürs Auge geboten. Der Feuerkünstler Flames Unchained lieferte eine fantastische Feuershow ab.
Alle Beteiligten waren am Ende des Tages froh, das Dank der Chemnitzer Polizei, die Veranstaltung friedlich und störungsfrei verlief.
Die Stadtjugendfeuerwehr Chemnitz bedankt sich bei den Beteiligten der Jugendfeuerwehren, sowie deren Betreuern, für die Unterstützung und Teilnahme an der diesjährigen Veranstaltung. Ebenso geht ein großer Dank an die Veranstalter und Organisatoren der LichtNacht in Chemnitz.
Eines steht fest: Wir kommen sehr gern wieder.

Am Wochenende vom 25.08.17 bis zum 27.08.17 war es wieder einmal soweit. Beim Chemnitzer Stadtfest öffneten sich die Tore für Jung und Alt.
Auch die Stadtjugendfeuerwehr präsentierte sich, im Stadthallenpark, den jungen Feuerwehrinteressierten, sowie deren Eltern. Am Samstag und Sonntag, konnte ein eigens von der Berufsfeuerwehr bereitgestelltes Tanklöschfahrzeug bestaunt werden. Bei einer "Löschübung" konnten die Kids ihr Geschick unter Beweis stellen, während die Eltern beim pumpen an der Kübelspritze schwitzten. Als Lohn aller Mühen gab es eine kleine süße Überraschung.

Im Pavillon der Stadtjugendfeuerwehr Chemnitz sorgten eine Mal- und Bastelstrasse für allerlei Kurzweil. Auch wenn das Wetter nicht immer mitspielte,
waren doch alle beteiligten Jugendfeuerwehrmitglieder sowie deren Betreuer stolz und glücklich bei der diesjährigen Veranstaltung dabei gewesen zu sein. Die Leitung der Stadtjugendfeuerwehr Chemnitz bedankt sich bei den Freiwilligen Feuerwehren Stelzendorf, Wittgensdorf und Altchemnitz sowie deren Jugendgruppen für die Ausrichtung und Unterstützung sowie die Betreuung auf dem Stadtfest in Chemnitz.

Endlich:

Am Freitag den 11.08.2017 starteten 86 Nachwuchs Feuerwehrmänner und - Frauen, sowie 31 ihrer Betreuer, aus insgesamt zehn Jugendfeuerwehren der Stadt Chemnitz, ins diesjährige Sommerlager in die Jugendherberge Kiez am Filzteich in Schneeberg. Trotz Regenwetter und kühlen Temperaturen, was der guten Laune und der Vorfreude aller Teilnehmer keinen Abbruch tat, starteten wir am Freitag gegen 16.00 Uhr aus dem Chemnitz Center in Röhrsdorf in Richtung Kiez.Nach der Ankunft und den Bezug der Quartiere ging es zum gestaffelten Abendessen.

Nachdem alle gesättigt waren, fand ein Eröffnungsapell, für alle Teilnehmer und Betreuer, im Gelände des Kiez statt, um alle kleinen und großen organisatorischen Dinge für die bevorstehende Zeit allen Anwesenden zugänglich zu machen. Abschließend fand der Freitag, bei Sport und Spiel, bis zur festgelegten Nachtruhe, einen entspannen Ausklang.

Nachdem am Samstagmorgen, den 12.08.2017, das Wetter endlich Besserung versprach, und das Frühstück eingenommen war, hatten alle Kinder und Jugendliche, der teilnehmenden Wehren, die Möglichkeit, alle wichtigen feuerwehrtechnischen Aufgaben, für den bevorstehenden Leistungsmarsch intensiv zu üben. Dank des Wittgensdorfer Kat-Schutz Fahrzeugs, welches reichlich Equipment an Bord hatte, konnte sich der Nachwuchs der Chemnitzer Feuerwehr zum Beispiel beim Schlauchkegeln, beim Knoten binden oder beim Kuppeln von Saugleitungen trainieren. Am Samstag nach dem Mittagessen war es dann endlich soweit. Zehn Mannschaften, die von den jeweiligen Wehren gebildet worden, absolvierten einen sportlichen und aufgabenreichen Parkour. Dieser wurde im Vorfeld von den Betreuern und Jugend warten abgesteckt und aufgebaut. Natürlich lief bei jeder Mannschaft ein erfahrener Betreuer mit, der sein Team nach besten Wissen und Gewissen unterstützte, und den Jungs und Mädels mit Rat und Tat  zur Seite stand.

Nach elf Stationen wie z.B.Hangeln, Aufbau Löschangriff, Gerätefühlen und dem Knotengestell, waren alle Teilnehmer einigermaßen erschöpft aber überglücklich zurück im Lager, wo ein fröhlicher und heiterer Grillabend diesen langen Tag abschloss. Am Sonntagmorgen, den 13.08.2017, ging es an die Wiederherstellung der Ordnung, sowie die Abgabe der Zimmer. Bis zum Abschlussapell konnten bei Sport und Spiel nochmals die Möglichkeiten vor Ort genutzt werden.

Beim Abschlussapell selbst fand neben der Siegerehrung (erster Platz ging an Siegmar 1) Stadtjugendfeuerwehrwart Markus Georgi auch dankende Worte für die hervorragende Organisation des gesamten Wochenendes sowie an die Leitung der Jugendherberge Kiez in Schneeberg. Nach einem abschließendem Mittagessen wurde dann schließlich die Heimreise mittels zweier Reisebusse angetreten. Nach einem tollen Wochenende kamen alle Beteiligten gesund und munter sowie zufrieden und glücklich wieder in Chemnitz an.

Auch die gesamte Leitung der Stadtjugendfeuerwehr Chemnitz bedankt sich bei der Fachgebietsleiterin Lager und Fahrten Cindy Röthling und ihrem Team sowie bei der Verwaltung des Kiez für ein perfekt organisiertes Wochenende. Wir alle freuen uns auf ein Wiedersehen.

Vielen Dank, bis hoffentlich bald im Kiez Schneeberg.