Geschichte der StJF Chemnitz

 

Am 11.10.1990 wurde die Stadtjugendfeuerwehr Chemnitz gegründet und eine Jugendordnung für deren Arbeit einstimmig beschlossen. Der Gründung vorangegangen waren mehrere Beratungen, auf denen die zukünftigen erforderlichen Strukturen erläutert wurden, sowie die Gründungen der Jugendfeuerwehren Adelsberg, Stelzendorf und Siegmar.

 

Verbandsarbeit in einer Stadt ist nicht immer einfach, da sich die dienstlichen Belange einer Stadtjugendfeuerwehr von denen der Kreisjugendfeuerwehr oft nur ideell trennen lassen. Nach der Gründung der Statdjugendfeuerwehr nahmen wir Verbindung zum Stadtjugendring Chemnitz auf, in den wir 1991 aufgenommen wurden, um uns auch in die Arbeit der Jugendorganisationen der Stadt mit einzubringen.

Leider musste die Jugendfeuerwehr Adelsberg im Jahr 1991 ihren Dienstbetrieb einstellen, so dass "nur" noch zwei Jugendfeuerwehren mit immerhin 37 Mitgliedern in der Stadtjugendfeuerwehr Chemnitz tätig waren. So präsentierten unsere Jugendfeuerwehren ihre Arbeit auf Stadtfesten, zu Veranstaltungen anlässlich des Kindertages, zu Tagen der offenen Tür in Gerätehäusern der Freiwilligen Feuerwehren und der Berufsfeuerwehr Chemnitz u.a. mehr. Im Jahr 1992 führten wir unseren 1. Stadtjugendfeuerwehrtag im Naherholungszentrum Oberrabenstein durch. Ein ansprechendes Programm mit Spiel, Spaß, Wettbewerb und einer Umweltaktion ließ diesen zu einem vollen Erfolg werden, so dass sich alle einig waren, diesen turnusmäßig im Zeitraum von zwei Jahren wieder durchzuführen.

An vielen Aktivitäten der Landesjugendfeuerwehr, wie Landesjugendlagern und Wettbewerben, aber auch auf Regierungsbezirksebene, waren die Jugendfeuerwehren der Stadtjugendfeuerwehr Stadt Chemnitz vertreten. Besonders erfolgreich war hier die Jugendfeuerwehr Siegmar, die 1998 im Sachsenpokal in der Wertungsgruppe 3 den Pokal nach Chemnitz holen konnte und 1999 mit dem Sieg bei den Jungen-Mannschaften im Landesentscheid im Bundeswettbewerb die Jugendfeuerwehren Sachsens auf Bundesebene vertrat.

Durch Neugründung von Jugendfeuerwehren, hinzugekommen von Gemeinden zur Stadt Chemnitz, in denen bereits eine Jugendfeuerwehr bestand und durch die Gemeindereform sind jetzt 15 Jugendfeuerwehren mit 225 Mitgliedern in der Stadtjugendfeuerwehr Chemnitz tätig. Davon 50 Mädchen.

 

Mit dem Hinzukommen weiterer Jugendfeuerwehren war auch ein Vergleich zwischen den Jugendfeuerwehren auf Wettbewerbsbasis sinnvoll möglich. Erstmalig trafen sich die Jugendfeuerwehren im Jahr 1998 zu einem Wettbewerb in der Disziplin "Gruppenstafette". Hierbei war der Wettbewerb das Ziel und weniger, wer denn Sieger würde.